Tipps rund ums Mobile Phone / Handy und andere Technik

Unverzichtbar: Das Mobile Phone

Für mich ist ein modernes Handy auf Reisen mittlerweile unverzichtbar. Nicht nur wegen der Kommunikationsmöglichkeiten und der eingebauten (guten) Kamera, sondern auch wegen der vielen anderen praktischen Apps:

  • Online-Checkin über das Mailprogramm

  • Buchungen machen und verwalten mit Apps z.B. von booking.com

  • Google für Recherchen

  • Google maps zur Orientierung

  • Scout GPS desgleichen, nur genauer

  • wetter.com für die Wettervorhersage

  • windfinder desgleichen, nur genauer für alle Orte an Küsten oder Seen

  • Google translate: In der Landessprache kommunizieren

  • Währungsumrechner

  • usw.

Ich benutze seit Jahren iPhones, aber die Geräte anderer Hersteller bieten mittlerweile Vergleichbares. Dabei muss es für mich nicht das Neueste sein. Geräte, die um die 2 Jahre alt sind, bieten meist mehr als genug zu einem günstigeren Preis. - Das Foto zeigt mein iPhone 8 mit Google translate: Guten Morgen auf thailändisch - auf Klick wird das in Landessprache vorgelesen. Auch Dialoge sind möglich.

iPhone mit Google translate

 

Roaming

Innerhalb der Eu mittlerweile kein Thema mehr. Aber außerhalb der EU wird's kritisch. Die Tarife vieler Netzbetreiber sind viel zu teuer.

Man hat zwei Alternativen:

  1. Handy-Nutzung nur dort, wo WLAN / Wifi zur Verfügung steht. Das ist weltweit in vielen Hotels, Gästehäusern und Restaurants der Fall. Aber Vorsicht bei sicherheitsrelevanten Aktionen: Wie sicher sind diese Netze?

    Um sich ohne Netz orientieren zu können, kann man sich Karten z.B. von Google maps der jeweiligen Regionen für Offline-Nutzung herunter laden. Und GPS ist unabhängig vom Internet-Zugang ...

  1. SIM-Karte eines lokalen Anbieters - gibt es in den meisten Zielländern. Allerdings ist für manche Smartphones wie z.B. iPhones ein sogenannter Jailbreak erforderlich, weil in diesen Geräten gerade verhindert werden soll, dass man die SIM-Karte einfach austauscht (denn damit könnten dem Anbieter, über den man das iPhone erworben hat, ja Einnahmen entgehen). In den meisten Zielländern findet man leicht Anbieter, die das für einen regeln. Ein wenig Vertrauen gehört dazu ...

 

Um unnötige Kosten zu vermeiden, noch drei Tipps:

  • Mailbox ausschalten und nur checken, wenn Sie in einem WLAN sind.
  • Musik, Bücher, Filme vorher herunter laden anstatt das Datenvolumen für Streaming zu verschwenden.
  • Mobile Daten für Apps deaktivieren - außer für das, was Sie unbedingt benötigen.

 

Sicherheit

Stellen Sie vor der Reise sicher, dass Sie alle aktuellen Updates installiert haben!

Richten Sie eine Bildschirmsperre ein, am besten über Zeichenkombinationen, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung - für den Fall, dass Ihr Smartphone in fremde Hände gerät!

Vorsichtige Zurückhaltung bei Bluetooth- und Airdrop-Verbindungen!

Vorsicht bei Online-Banking und Online-Buchungen!

 

Laden des Handys

Voraussetzung: Ladekabel mitnehmen! - Je nachdem, wohin man reist, steht man vor Steckdosen, die anders sind. Dann braucht man Adapter. Der beste ist für mich dieser:

Incutex Reiseadapter 3-teilig universal - ein universeller Adapter, der für die jeweilige Steckdose passende Teile enthält. Der Adapter hat mir bisher bei jeder Steckdose geholfen. Amazon-Link

Der beste Reiseadapter für Steckdosen: Incutex 3teiliger Adapter

 

Power Bank

Bei Reisen wie Trekkings oder Safari, die einen zeitweise weit weg von Steckdosen führen, und oft auch einfach so als Backup, ist eine Powerbank sehr nützlich. Eine gute Powerbank sollte die Kapazität für zwei Handyladungen bieten und trotzdem nicht zu schwer sein. Für mich hat sich nach einigen anderen Geräten diese hier besonders bewährt:

Huawei Powerbank  - Amazon Link

Sie verfügt über kein eigenes Netzteil, sondern muss über das Netzteil des Smartphones versorgt werden.

Wichtiger Hinweis: Powerbanks müssen ins Handgepäck, sie dürfen wegen potenzieller Entzündungsgefahr nicht ins aufgegebene Gepäck gesteckt werden!

Power Bank zum Aufladen von Handys etc.

 

Kleine leichte Festplatte

Da ich unterwegs viel fotografiere und auch gerne ein Backup habe, nehme ich außer einem kleinen Notebook oder Pad auch eine externe HD mit. Zur Zeit ist die Samsung Portable SSD T5 mein Favorit: 500 GB Kapazität, klein, leicht, schneller USB 3.1 Anschluss. - Amazon-Link

Kleine leichte Festplatte Samsung Portable

 

 


Wenn Ihnen diese Tipps hilfreich erscheinen und Sie einige Gegenstände erwerben wollen, dann nutzen Sie bitte die jeweiligen Amazon-Links. Dafür erhalten ich eine kleine Provision, die mir hilft, diese Website zu erhalten und weiter auszubauen. - Vielen Dank!


© Reisefieber-pur 2019