Athen

September 2009: Akropolis, Akropolis-Museum, Nationalmuseum

Der Hauptgrund auf dieser Reise, zwei Tage in Athen zuzubringen, war die Neueröffnung des Akropolismuseums ein paar Monate zuvor. Wer sich auch nur ein wenig für die griechische Kunst interessiert, dem sei ein Besuch absolut empfohlen! Leider darf man im Akropolis-Museum nicht fotografiieren, insofern kann ich hier nur ein Foto der beiden stolzen Figuren im Eingangs-Aufgang ins Museum zeigen, die sich ruhig über die Besucherströme erheben (vorletzte Reihe, links).

Neben einem Bummel über Akropolis, Agora und Theseion und durch die Markthallen haben wir auch dem Nationalmuseum einen Besuch abgestattet. Hier darf man fotografieren! Und so konnte ich ein paar Schnappschüsse vom Dialog der Skulpturen mit den Besuchern machen.

Empfehlenswert ist das Fresh Hotel, ein modern ausgestattetes Hotel im Zentrum nicht weit von der Akropolis und auf halbem Wege zum Nationalmuseeum. Von der Dachterasse (mit Pool, Restaurant und Bar) hat man einen schönen Blick auf die Akropolis, besonders abends an der Bar sehr eindrucksvoll.

 

 


Haben Sie eine Ergänzung, Korrektur oder einfach nur einen Kommentar? Hier finden Sie ein Kontaktformular.


Und wenn diese Seiten Ihnen, liebe Websitebesucher, hilfreich erscheinen, dann benutzen Sie bitte das Amazon-Suchfeld am Fuß der Seite zur Bestellung von Büchern, Fotosachen oder anderen Artikeln. Für Sie kostet es in der Regel nicht mehr, aber wir erhalten eine kleine Provision, die zur Erhaltung und zum Ausbau dieser Website beiträgt.


Alle Bilder unterliegen dem Copyright und dürfen ohne unsere Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden. Die Bilder liegen auch in hoher Auflösung vor und können zur Verwendung erworben werden. Bei Interesse nutzen Sie bitte das Kontaktformular für eine Anfrage. Geben Sie dabei bitte den geplanten Verwendungszweck an.


© Reisefieber-pur 2012